Beim Befüllen eines CO2 Zylinders ist es wichtig, dass nicht das gasförmige CO2, sondern das flüssige CO2 abgefüllt wird. Sonst bleibt der Zylinder fast leer. Man braucht also entweder eine CO2 Flasche mit Steigrohr oder man stellt eine herkömmliche Flasche auf den Kopf. Beides geht. Eine Variante hat Vorteile.

Dass und wie man diese Sodastream Zylinder befüllen kann, habe ich euch in diesem Beitrag genau erklärt. Nun wird es Zeit für eine Abfüllanlage, denn das Befüllen auf dem Kopf hat zwei praktische Vorteile:

  • Man kann herkömmliche CO2 Flaschen nehmen – da kommt man i.d.R. viel leichter dran (gibt es z.B. im Hornbach)
  • Die Umfüllung ist effektiver, man bekommt mehr aus der Flasche raus

Und einen Nachteil: Die Flasche wiegt ungefähr 30 kg – da benötigt es eine Vorrichtung die einfaches drehen und wechseln der Flasche ermöglicht.

Zutaten – Die Werkzeuge und Materialien

Die benötigten Werkzeuge

Ein Akkuschrauber samt Holzschrauben und Holzbohrer, sowie eine Säge und einen Stift sind absolutes Minimum. Wer darüber hinaus noch eine Stichsäge und oder eine Handkreissäge hat, kommt schneller voran.

Ein ordentliches Kantholz von 3m länge ist wichtig, ansonsten reichen ca. 6m² Sperrholzplatten aus der Baumarkt Resterampe. Diese sind für kleines Geld erhältlich. Wichtig: Lieber etwas dickere nehmen, 2-3 cm Stärke sollten sie schon haben.

  • Schauber, Schrauben, Bohrer, 2 Haken
  • Schleifpapier, besser Schwingschleifer
  • Säge, (besser: Stichsäge, Handkreissäge)
  • Stif und Messer
  • Kantholz 3m, min. 4cm x 4 cm Stärke
  • 6m² Sperrholz, > 2cm Stärke
  • Kette / Lederband / Strick

Schritt 1 – Zwei gleiche Platten – zwei unterschiedliche Löcher

Wir fertigen zwei identische Platten der Größe 35cm x 35cm

Zwei Holzplatten, je 35×35

Und sägen zwei unterschiedlich große Löcher mittig in die Platte hinein:
1) 21cm Durchmesser -> Dieses wird die Flasche oben fixieren
2) 15cm Durchmesser > Dieses wird den Flaschenhals unten fixieren

Zwei unterschiedliche große Löcher!

Das Brett mit dem größeren Lochausschnitt sägen wir in der Mitte durch. Da das Loch mittig ist, und die Platte quadratisch, ist es egal welche Mitte 🙂

Schritt 2 – Ein Hocker mit Loch

  • Kantholz in 4 exakt gleichlange Teile schneiden. Das ist mehr Arbeit als es sich anhört, denn es muss so exakt wie möglich sein, sonst steht die Halterung später nicht stabil.
  • Die 4 Kanthölzer an die Platte mit dem kleinen Lochausschnitt schrauben. Auch das klingt leichter als es ist. Bei mir hat es sich jedenfalls zu einer großen Geschicklichkeitsaufgabe entwickelt. Man hörte mich fluchen und schimpfen – hat dann aber doch geklappt.
Eine Platte mit vier Beinen

Schritt 3 – Rück- und Seitenwände

  • Die Rückwand: 35cm x 40cm
  • Die beiden Seitenwände 20cm x 40cm
  • Deckel drauf (Halbe Platte mit großem Ausschnitt)
Fast geschafft

Zuerst wird die Rückwand angeschraubt, dann die Seitenwände. Diese sind nur halb so lang, damit man später beim Wechsel der Flasche seitlich gut zugreifen kann.

Danach kommt der “Deckel” drauf. Mit ihm wird die Flasche später fixiert.

Schritt 4 – Stabilität, Kette und Feinschliff

Nun kommen wir zum Finale. Die Beine des Ganzen sind noch etwas instabil. Deswegen schneiden wir aus dem restlichen Material passende Stücke und fixieren diese miteinander. Aber Achtung: vorne offen lassen!

Stabilität und Kette

Danach schleifen wir die Kiste gründlich ab, so dass sich später niemand einen Spreisel holen kann. Das ganze macht dann auch optisch einen runderen Eindruck.

Zuletzt befestigen wir zwei Haken links und rechts auf dem “Deckel”, so dass man daran die Kette anbringen kann.

Flasche rein, fertig!

Dank der Aussparung links und rechts lässt sich die 30kg schwere CO2 Flasche komfortablen hineinstellen und herausnehmen, sofern man bei dieser Gewichtsklasse von komfortabel sprechen darf.

Die Kette fixiert, bzw sichert die Flasche.

Für den Füllvorgang hat man genügend Platz, auch die Höhe ist angenehm finde ich.

Upgrades

Was wäre ein Leben ohne Upgrades. Hier ein paar Anregungen:

  • Weitere Haken, zB. zum Anhängen von Zubehör, Handschuhe, Werkzeug, …
  • Eine Lackierung wertet den Gesamteindruck nochmal deutlich auf
  • Befestigung an der Wand mit einem Winkel, das verleiht der Konstruktion zusätzlichen Halt und Stabilität
  • Halterungen für gefüllte Zylinder

Ich habe mich für eine goldene Lackierung entschieden 😀

Tags:

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Produktplatzierungen

In diesem Beitrag befinden sich Produktplatzierungen. Dabei handelt es sich um Produkte, welche ich aus eigener Motivation heraus gekauft und selbstverständlich bezahlt habe. Für die Platzierung in meinen Beiträgen erhalte ich keinerlei Gegenleistung von Seiten des Herstellers.
Die verlinkten Produkte sind zum überwiegenden Teil provisioniert, d.h. ich erhalte beim Verkauf eine kleine Provision.