Raspberry PI 4 Rev. 1.2 ist da

Der schöne neue Raspberry Pi den wir alle so sehr lieben bekommt ein kleines Update mit Revision 1.2. In aller Kürze: Die USB-C Büchse funktioniert jetzt auch mit „smartem“ Ladekabel, und ein Bauteilchen wurde auf der Platine versetzt.

Warum ich eine der beiden Neuigkeiten gar nicht mal so gut finde, warum euch das überraschen wird und wie ihr die neue Version erkennt … im Beitrag 😉

Das Kabel entscheidet!

Die USB-C Büchse entsprach nicht der USB-Spezifikation. Die kleinste Abweichung davon kann zu Inkompatibilitäten führen. Aus guten Grund ist die Spezifikation keine Empfehlung sondern verpflichtend.

Was war passsiert: Zwei USB-Pins teilen sich einen Widerstand, laut Spezifikation sollte jeder Pin seinen eigenen Widerstand besitzen.

Die Auswirkung: Der Raspberry Pi 4 wird bei der Verwendung von smarten USB-C Kabeln (das sind Kabel mit Chip) vom Kabel als Audigerät erkannt. Das Kabel entscheidet: Keine Leistungsabgabe an Audiogeräte – was eine absolut richtige Schlussfolgerung ist. Der RPi bekommt also keinen Strom und läuft nicht.

Nur Kabel ohne Chip, also passive Kabel, funktionieren. Mit der Revision 1.2 ändert sich das.

It’s a feature – not a bug!

Schade. Gut so. Beides. Naja – der Effekt dieses Fehlers war: die Leute haben sich vermehrt ein spezielles Raspberry Pi 4 Netzteil gekauft, anstelle ein herkömliches, herumliegendes Smartphone-Ladegerät zu verwenden.

Und damit eine extrem gute Entscheidung getroffen!

Der RPi benötigt nämlich eine etwas höhere Spannung (5.1V statt 5.0V) und zudem mindestens 3 Ampere. Bekommt er das nicht, läuft er zwar trotzdem, verursacht aber mit der Zeit (unter Last) Schreibfehler auf der eh schon kritischen SD-Karte.

Ein neues Plätzchen für’s Bauteilchen

Erfahrungsberichten zu Folge wurde häufig das gleiche Bauteil beschädigt, sollte man beim Einschieben der SD-Karte den Slot nicht getroffen haben oder abgerutscht sein. Dabei handelt es sich um einen kleinen Spannungsschalter.

Dieser wurde jetzt versetzt. Und somit ist der RPi wieder einer Stück robuster. Dem ist nichts hinzuzufügen. 🙂

Wie man die Revision erkennt

Entweder Anhand des verschobenen Bauteiles, allerdings habe ich dazu keine gesicherten Infos. Oder indem man den Raspberry startet und …

cat /proc/cpuinfo

… ausführt, und …

Hardware    : BCM2835
Revision    : a02082
Serial      : 00000000765fc593

findet.
Die Revision für den RPi 4B Rev. 1.2 lautet: c03112

Weitere Revision-Codes und Hardware-Infos zu allen Raspberry Modellen findet ihr hier:

https://www.raspberrypi.org/documentation/hardware/raspberrypi/revision-codes/README.md

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.